Angst beflügelt Geschäft der Terroristen

Freitagabend an der Berliner Messe. Ein Meer von Blaulichtern, Feuerwehren, Krankenwagen. Erster Gedanke – Anschlag. Hektische Telefonate, dann Entwarnung: Dreharbeiten.

Paketbomben und Terrorwarnungen aktivieren selbst bei gelasseneren Seelen den „availability bias“, zu Deutsch etwa: den Verfügbarkeitsfehler. Unser Bild von der Realität wird geprägt von den naheliegendsten Gedanken. Und wenn allenthalben vor Terroristen gewarnt wird, dann gerät jedes Blaulicht, jede herrenlose Plastiktüte zur gefühlten Bombe. Das Grelle nimmt unser Hirn nun mal lieber als das Alltägliche.

Anmerkung: Der vorliegende Artikel von Dr. Hajo Schumacher ist erstmals erschienen in der Berliner Morgenpost (Online) am 21. November 2010: http://www.morgenpost.de/politik/article1457445/Angst-befluegelt-Geschaeft-der-Terroristen.html.

Beitrag als PDF-Datei

Angst beflügelt Geschäft der Terroristen

Zitationshinweis

Schumacher, Hajo (2010): Angst beflügelt Geschäft der Terroristen. Erschienen in: Regierungsforschung.de. Online verfügbar unter: http://www.regierungsforschung.de/dx/public/article.html?id=89&show=type-9&by=articletype

Creative Commons License
Angst beflügelt Geschäft der Terroristen by Matthias Bianchi. is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld