Der verschlungene Weg zur Minderheitsregierung in NRW – Die Sondierungen und Verhandlungen nach der Landtagswahl vom Mai 2010.

Der 09. Mai 2010, Wahlsonntag in Nordrhein-Westfalen, kurz nach 19 Uhr: Die TV-Runde mit den beiden Spitzenkandidaten im Landtag ist vorbei – unterschiedlicher könnten die Eindrücke ihrer Abgänge nicht sein.

Noch-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers flüchtet mit gesenktem Kopf unmittelbar nach der Sendung. Kein Fotograf, kein Journalist hält ihn auf oder folgt ihm. Er geht, einsam. Und da war die Herausforderin Hannelore Kraft, welche sich strahlend durch die Menge schiebt, umringt von Journalisten. Blitzlichtgewitter, ein Sturm von Fragen. Das Bild einer Gewinnerin, die im Mittelpunkt steht.

Zitationshinweis

Krybus, Martin / Wolfes, Felix / Zitzler, Stephan (2013): Der verschlungene Weg zur Minderheitsregierung in NRW – Die Sondierungen und Verhandlungen nach der Landtagswahl vom Mai 2010. Erschienen in: Regierungsforschung.de, cases.regierungforschung.de. Online verfügbar unter: http://regierungsforschung.de/der-verschlungene-weg-zur-minderheitsregierung-in-nrw-die-sondierungen-und-verhandlungen-nach-der-landtagswahl-vom-mai-2010/

Creative Commons License
Der verschlungene Weg zur Minderheitsregierung in NRW - Die Sondierungen und Verhandlungen nach der Landtagswahl vom Mai 2010. by Krybus, Martin / Wolfes, Felix / Zitzler, Stephan. is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International
Based on a work at http://regierungsforschung.de/der-verschlungene-weg-zur-minderheitsregierung-in-nrw-die-sondierungen-und-verhandlungen-nach-der-landtagswahl-vom-mai-2010/

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld