Eine Stimme für die „Sonstigen“! Das Sortiment der nicht-etablierten Parteien zur Bundestagswahl 2013.

Das bundesdeutsche Parteiensystem ist hoch fragmentiert – gleichwohl sich diese Vielfalt nicht unbedingt in den deutschen Parlamenten, sondern eher auf dem Wahlzettel widerspiegelt. Die Anzahl der Parteien, die zur diesjährigen Bundestagswahl antreten, ist symptomatisch für die Fragmentierung der Parteieninfrastruktur in Deutschland: Insgesamt werden voraussichtlich 38 Parteien 2013 auf Bundesebene zur Wahl stehen. Das politische Angebot zeigt: Die Kleinparteienlandschaft in Deutschland ist zwar heterogen, aber im Rahmen der Parteienforschung und Wahlberichterstattung nur marginal thematisiert und vermittelt. Die „Sonstigen“ haben hierzulande keine laute Stimme.

Beitrag als PDF-Datei

Eine Stimme für die „Sonstigen“! Das Sortiment der nicht-etablierten Parteien zur Bundestagswahl 2013.

Zitationshinweis

Hohl, Karina (2013): Eine Stimme für die „Sonstigen“! Das Sortiment der nicht-etablierten Parteien zur Bundestagswahl 2013. Erschienen in: Regierungsforschung.de, Parteien- und Wahlforschung. Online verfügbar unter:  http://www.regierungsforschung.de/dx/public/feed.dado.xml

Creative Commons License
Eine Stimme für die „Sonstigen“! Das Sortiment der nicht-etablierten Parteien zur Bundestagswahl 2013. by miriam. is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld