Innenansicht der Bush-Administration

„The Unknown Known“ – So heißt der neue Dokumentarfilm von Errol Morris, der sich mit den Entscheidungslogiken der Bush-Administration beschäftigt. Im Fokus steht dabei Donald Rumsfeld, einer der zentralen Figuren der Bush-Jahre. Morris nimmt sich oftmals dezidiert politische Themen vor und konnte vor allem mit seinem 2004er Film „The Fog of War“ reüssieren.

Nun also Donald Rumsfeld, dessen Innenansichten in diesem Film Raum geboten werden. So zeigt „The Unknown Known“ viel von den Logiken des Entscheidens unter Unsicherheit sowie unter äußerem und innerem Druck. Auch legt der Film die Legitimationsstrategien, welche die Protagonisten nutzten, um ihre Handlungen historisch einzuordnen und zurechtzurücken offen und zeugt in gewisser Weise von den Wirkungen der Macht, die sich in der Person Rumsfeld noch heute äußern.

Creative Commons License
This work by batte. is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld