„Kopf“-zerbrechen: FDP sucht neuen Landeschef

Nach dem Rücktritt von Andreas Pinkwart ist die nordrhein-westfälische FDP auf der Suche nach einem neuen Vorsitzenden. Dies geschieht in einer für die Partei schwierigen Situation. Einerseits hat sie in diesem Sommer die Regierungsverantwortung in Nordrhein-Westfalen abgeben müssen. Andererseits steht sie bundesweit – nach einem Kurzausflug in stimmgewaltige Volkspartei-Regionen – wieder unter dem Damoklesschwert der Fünf-Prozent-Hürde.

Vermeintlich eine wenig optimale Ausgangssituation für Amtsnachfolge. Doch auch Andreas Pinkwart gelangte vor acht Jahren in einer für die FDP krisenhaften Zeit an die Rolle des Vorsitzenden – letztendlich übernahm die Partei unter seiner Führung 2005 dann aber Regierungsverantwortung.

Beitrag als PDF-Datei

„Kopf“-zerbrechen: FDP sucht neuen Landeschef

Zitationshinweis

Hoffmann, Markus (2010): „Kopf“-zerbrechen: FDP sucht neuen Landeschef. Erschienen in: Regierungsforschung.de, Regieren in NRW. Online verfügbar unter: http://www.regierungsforschung.de/dx/public/article.html?id=82

Creative Commons License
„Kopf“-zerbrechen: FDP sucht neuen Landeschef by miriam. is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial 4.0 International

Teile diesen Inhalt:

Artikel kommentieren

* Pflichtfeld